AllgemeinRegatten

DJM #1 Vorläufe

Veröffentlicht

Der erste Wettkampftag der diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) ist geschafft und alle Hürther Teilnehmer haben das erste Mal das Wasser des Beetzsee getestet. Noch konnte niemand ausscheiden, aber durch gute Vorlaufergebnisse konnte der ein oder andere sich ein kräftezehrendes zusätzliches Rennen ersparen. Der Reihe nach:

Moritz Volkmuth fuhr zusammen mit Julius Gülker (Dorsten) das erste gemeisame Rennen, belegte den dritten Rang und muss nun im morgigen Hoffnungslauf (11:55 Uhr) mindestens Vierter werden, um in das A-Finale einzuziehen. Die Aufgabe im Einer löste Moritz dann souverän, sicherte sich wiederum den dritten Platz, der aufgrund des größeren Meldefeldes direkt zur Teilnahme am Halbfinale berechtigt (morgen um 18:05 Uhr) .

Simon Mellin ruderte im Doppelzweier zusammen mit Moritz Witten (Honnef) erwartungsgemäß auf den dritten Platz und muss nun im morgigen Hoffnungslauf (10:55 Uhr) mindestens Zweiter werden, um das Halbfinale am Samstag zu erreichen.

Gero Hensengerth fuhr mit dem Achter des Team NRW auf den zweiten Platz hinter dem Süd-Team und nimmt den Umweg über den Hoffnungslauf am Freitag (18:00 Uhr). Das Bahnverteilungsrennen im Vierer ohne Steuermann findet um 11:25 Uhr statt.

Ruben Mellin gelang mit seinen Kollegen im Doppelvierer eine kleine Überraschung, da sie sich durch einen Vorlaufsieg unerwarteterweise direkt für das Finale am Sonntag qualifizierten!

Lennert Zyla fuhr mit seiner Mannschaft im Leichtgewichts Doppelvierer mit Steuerfrau einen souveränen Vorlaufsieg ein und darf am Samstag im Halbfinale wieder an den Start gehen.

Ein erfolgreicher Tag mit ansprechenden Leistungen liegt damit hinter den Hürthern und wir sind gespannt, was der morgige Tag bringt. Gefühlt beginnen die Meisterschaften jetzt erst so richtig…