AllgemeinRegatten

GOLD – SILBER – BRONZE ! (Landesmeisterschaften NRW)

Mit einem kompletten Medaillensatz kehrten die Hürther Junioren am vergangenen Wochenende von den Landesmeisterschaften des Landes NRW aus Duisburg zurück und setzten damit erneut ein Ausrufezeichen! Erfreulicherweise waren von den elf Starterinnen/Startern in den rot-weiß-schwarzen Einteilern insgesamt acht an den Medaillenerfolgen beteiligt.

GOLD

…war von vorneherein das erklärte Ziel von Moritz Volkmuth und Gero Hensengerth im Doppelzweier der A-Junioren (17/18 Jahre). In dieser Kombination wurden sie in der jüngeren Altersklasse bereits 2016 Landessieger, gewannen im letzten Jahr die Silbermedaille und nun wollten sie zurück auf das oberste Treppchen. Dabei sah es vor dem ersten Start gar nicht so gut aus, da Schlagmann Moritz sich seit einigen Tagen mit einem hartnäckigen Schnupfen herumplagte und das angestammte Boot aufgrund eines Schadens nicht zur Verfügung stand. Ein herzlicher Dank geht an den befreundeten RTHC Leverkusen, der uns mit einem Leihboot aushalf! Nach dem gewonnenen Vorlauf lief das Boot dann zunächst über die Strecke nicht so richtig. Anstatt nervös zu werden oder zu hadern, packten die beiden Jungs dann aber einen Endspurt vom Allerfeinsten aus, so dass sie letzten Endes ihren Bug deutlich als Erste über die Ziellinie bringen konnten.

SILBER

…kam dann doch recht überraschend für den Junioren Doppelvierer der B-Junioren (15/16 Jahre)  mit Ruben Mellin, Luca Uedelhoven, Julian Becker, Lennert Zyla und Steuerfrau Lara Mellin. Im Training kamen nur wenige gemeinsame Kilometer zusammen und die Zielsetzung war zunächst einmal das Erreichen des Finals. Als erste Überraschung gewannen die Fünf dann ihren Vorlauf und zogen souverän in das Finale ein. Hier nahmen sie dann, angetrieben von Schlagmann Ruben, ihr Glück in die eigenen Hände und kamen als schnellstes Vereinsboot auf einem sensationellen zweiten Platz ins Ziel. Das touchieren einer Boje mit dem Skull, gefolgt von einem „Hängenbleiben im Wasser“, ließ zwar kurzfristig noch einmal den Puls in die Höhe schnellen, aber die Silbermedaille wurde noch gerettet. Vor ihnen lag lediglich eine Renngemeinschaft der Essener Rudervereine, die aus vier verschiedenen Vereinen zusammengesetzt war. Eine ganz starke Leistung unserer Jungs!

BRONZE

…war nun wirklich völlig unerwartet für Simon Mellin im Junior-A Einer. Im Frühjahr noch als Leichtgewicht gestartet, rechnete er sich als Maximalerfolg eine Teilnahme am Finale aus. Zu stark schien die „schwere“ Konkurrenz zu sein. Doch es kam anders. Ein zweiter Rang im Vorlauf brachte ihn zunächst ins Finale. Dort belegte er zur Streckenhälfte noch den sechsten und damit letzten Platz. Auf den letzten 500 Metern schaltete er dann nicht nur einen, sondern gefühlte drei Gänge hoch und kämpfte sich an drei Gegnern vorbei auf den Bronzerang. Angesichts dessen, dass er auch noch dem jüngeren Jahrgang dieser Altersklasse angehört, war das eine großartige Leistung!

Zwei vierte Plätze fuhren Jasmin Brieger/Sabrina Schoeps im Doppelzweier der Frauen, sowie Ruben Mellin/Luca Uedelhoven im Doppelzweier der B-Junioren ein. Jeweils auf dem 5. Platz kamen Lennert Zyla im Leichtgewichts Einer der B-Junioren und der Doppelvierer der A-Junioren mit Moritz Volkmuth, Gero Hensengerth, Simon Mellin und Julian Becker ins Ziel. Christian Förster kam im Einer der Männer leider nicht über den Vorlauf hinaus.

 

Ergebnisse: https://verwaltung.rudern.de/event/show/1796