AllgemeinRegatten

Nach dem Wintertraining ist vor der Saison…

Das Trainingslager in den Osterferien ist geschafft und nun stehen für die Hürther Trainingsgruppe die ersten Regatten über die Normaldistanz an. Alle scharren mit den Skulls bzw. Riemen und freuen sich auf die ersten Wettkämpfe.

Als derzeit einziger Mann in der U23-Altersklasse hält Christian Förster die rot-weiß-rote Fahne hoch. Mit seinem Fleiß und seiner guten Entwicklung hat er sich im Trainingslager empfohlen und wird nun in verschiedenen Kombinationen (Einer, Doppelzweier und -vierer) in die ersten Regatten starten.

Die drei A-Junioren (U19) sind in unterschiedlichen Booten unterwegs. Während Gero Hensengerth am Stützpunkt Rheinland-Süd ein fester Bestandteil der dort versammelten „Riemen-Truppe“ ist und im Vierer und Achter starten wird, werden sich Moritz Volkmuth bei den „Schweren“ und Simon Mellin bei den Leichtgewichten zunächst im Einer für mögliche Renngemeinschaften anbieten.

Dem ersten Leistungsvergleich mit der nationalen Konkurrenz über die Normaldistanz im Einer stellt sich Jasmin Brieger (U19) bei der Kleinbootüberprüfung des DRV in Essen Ende April. Der weitere Saisonverlauf wird sich nach dem dort erzielten Ergebnis richten.

Mit den drei B-Junioren (U17) Ruben Mellin, Julian Becker und Luca Uedelhoven stellt die Hürther RG ein Viertel des Junior-B-Projekts am Stützpunkt Rheinland-Süd – eine tolle Leistung der Jungs! Die derzeitige Ausrichtung läuft auf Riemenrudern im Achter und Vierer hinaus und wird sind sehr gespannt auf die ersten Standortbestimmungen.

Last but not least schlägt sich Lennert Zyla im gleichaltrigen Leichtgewichtsbereich (U17) in seinem ersten Junior-Jahr hervorragend und wird die Regatten nutzen, um Erfahrung zu sammeln und sich weiterzuentwickeln. Auch er strebt an, die Rennen nach Möglichkeit in Doppelzweier und -vierer mit seinen Kollegen des Stützpunktes zu bestreiten.

Ein herzlicher Dank des Vereins gilt dem Trainerteam Sabrina Schoeps, Christoph Körner und Achim Behrens, die das Wintertraining und das Trainingslager wechselnd begleitet und unsere Nachwuchsathleten bestmöglich auf die Saison vorbereitet haben. Neben dem ganzen Aufwand hat es meistens Spaß gemacht und die tolle Entwicklung, die alle Trainingsleute gemacht haben, ist Bestätigung und Motivation gleichzeitig.

Trotz der vielen positiven Erlebnisse muss nun jeder einzelne Wettkampfkilometer erst einmal gerudert werden und erst nach der Ziellinie steht das Ergebnis fest. In diesem Sinne wünschen wir allen einen guten Saisonstart und positiven -verlauf!

Die Regattatermine:

Internationale Ghent Spring Regatta: 14./15.04.
DRV-Kleinbootüberprüfung für Junioren/-innen, Essen: 21./22.04.
Oberrheinische Frühregatta, Mannheim: 21./22.04.
Internationale DRV-Juniorenregatta, München: 05./06.05.
Große Bremer Ruderregatta: 05./06.05.
Internationale Kölner Juniorenregatta: 19./20.05.
Internationale DRV-Juniorenregatta, Hamburg: 01.-03.06.
Jahrgangsmeisterschaften U23/U19/U17, Köln: 21.-24.06.