AllgemeinRegatten

Vorschau Jahrgangsmeisterschaften (DJM Brandenburg)

Veröffentlicht

Hier unsere diesjährigen Starter auf den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die vom 20. bis 23. Juni auf dem Beetzsee  in Brandenburg stattfinden. Aufgrund der hohen Leistungsdichte werden es harte Rennen um die begehrten Finalplätze werden. Und je nachdem ist ein guter Platz im B-Finale in der einen Bootsklasse genauso viel wert wie der Platz im A-Finale in einer anderen Bootsklasse.

Moritz Volkmuth (19) bekommt es gemeinsam mit Julius Hendrik Gülker (RV Dorsten) im Doppelzweier (U23) mit sieben Gegnern zu tun. Hier gilt es, sich über Vor- und Hoffnungslauf für das Finale am Samstag zu qualifizieren. Im Einer erwarten Moritz dann 13 Gegner im Kampf um einen Finalplatz im ersten Finale am Samstag. Dies bedeutet neben Vor- und Hoffnungslauf auch noch ein Halbfinale, das zu bewältigen ist.

Gero Hensengerth (18) startet gemeinsam mit Joshua Klaas (RTHC Leverkusen), Frederik Breuer (Bonner RG) und Korwin Hildebrand (RC Hansa Dortmund) im Vierer ohne Steuermann (U19) und mit dem Team NRW im Achter (U19). Im Vierer warten „nur“ fünf Gegner, es wird ein Bahnverteilungsrennen am Freitag und dann das Finale am Sonntag geben. Sieben Boote (drei aus der Region Nord-Ost, zwei vom Südteam und zwei vom Team NRW) bewerben sich um die Medaillen im Achter der Junioren. Über Vor- und Hoffnungslauf wird ein Boot ausscheiden, die übrigen sechs werden am Sonntag das Finale bestücken.

Simon Mellin (18) startet gemeinsam mit Moritz Witten (WSV Honnef) im Doppelzweier (U19) gegen 22 gemeldete Gegner. Ein beachtliches Meldefeld und eine harte Konkurrenz! Es warten Vorläufe, Hoffnungsläufe, Halbfinale und die Finalrennen A und B am Sonntag. Wir drücken die Daumen!

Ruben Mellin (17) nimmt gemeinsam mit Lukas Gutsche (Siegburger RV), Julius Heger (Rrgm. Mülheim) und Simon Höck (RV Emscher) den Kampf um einen Finalplatz im Doppelvierer ohne Steuermann (U19) auf. Bei elf gemeldeten Booten werden es harte Vor- und Hoffnungsläufe, die aufgrund der wenigen gemeinsamen Trainingskilometer von den Jungs alles an Konzentration abverlangen werden.

Lennert Zyla (16) wird als Schlagmann seine Mannschaft im Leichtgewichts Doppelvierer mit Steuermann (U17) über die Strecke führen. Gemeinsam mit Bruno Hirsch und Lucas Böhlefeld (Kölner RV) sowie Jona Lübbing (RC Bessel Minden) und Steuerfrau Paula Gradl (Siegburger RV) wird über Vor- und Hoffnungslauf und Halbfinale mit 13 Konkurrenten um die Finalteilnahme an Sonntag gekämpft.

JUNGS, DIE HÜRTHER RG DRÜCKT EUCH DIE DAUMEN UND WÜNSCHT EUCH GUTES GELINGEN, VIEL KRAFT, GUTE NERVEN UND DAS NOTWENDIGE QUÄNTCHEN GLÜCK IMMER DANN, WENN IHR ES BRAUCHT!!!!